Indien 2018 - Taj Mahal (Agra), 26.03.2018

Zugriffe: 20

Wir sind morgens schon sehr früh unterwegs, damit die Warteschlange vor dem wohl berühmtesten Bauwerk Indiens noch nicht allzu lang ist. Gestern konnten wir vom 2km entfernten Roten Fort schon einen Blick auf das fast 60m hohe und breite Mausoleum werfen, das im 17. Jahrhundert ein um seine verstorbene Frau trauernder Großmogul erbauen liess. Doch um das hier verbundene persische und indische Kunsthandwek würdigen zu können, muss man sich schon an Ort und Stelle begeben. Auf dem Gelände angekommen, wurde ich von einem Inder angesprochen, der mir die besten Plätze für Fotoaufnahmen zeigen wollte. Für 10€ hetzte er mich über das Gelände (er hoffte wohl auf weitere Kunden) und zeigte mir in der Tat ein paar gute Positionen, aber am wertvollsten war dabei, dass er alle Leute vor meiner Linse wort- und gestenreich vertrieb.